Kapitalanlage Formen bei Schiffsbeteiligungen - Geschlossene Schiffsfonds

Schiffsbeteiligungen sind üblicherweise geschlossene Fonds, die für die Realisierung eines konkreten Schiffsprojektes aufgelegt werden. Deshalb spricht man bei dieser Kapitalanlage auch von Schiffsfonds.

In der Regel gibt es einen Verkaufsprospekt, in dem alle wichtigen Informationen über das Investitionsvorhaben aufgeführt sind. Wenn genügend Fondsanteile verkauft sind, um das notwendige Eigenkapital für den Bau des Schiffes bereitzustellen, wird der Fonds geschlossen. Da ein erheblicher Zeitraum nötig ist, bis die hohen Investitionskosten eines Schiffes wieder erwirtschaftet wurden, haben Schiffsbeteiligungen meist eine sehr lange Laufzeit von mindestens 10 Jahren, teilweise bis zu 25 Jahren. Dabei ist eine Schiffsbeteiligung eine verhältnismäßig starre Geldanlage, denn es istnicht unbedingt möglich, die Fondsanteile wieder zu verkaufen. Ein Sekundärmarkt für Schiffsbeteiligungen existiert nur sehr eingeschränkt (nicht zu verwechseln mit dem Zweitmarkt für Schiffsbeteiligungen, bei dem gebrauchte Schiffe gehandelt werden).

Oft werden Schiffsfonds wie Kommanditgesellschaften geführt. Der Anteilseigner ist als Kommanditist an Gewinn und Verlust der Betriebsgesellschaft beteiligt. Allerdings hat er keinen Einfluss auf den Geschäftsbetrieb. Die Anlage beinhaltet also auch ein erhebliches Verlustrisiko. Allerdings haftet der einzelne Anleger nur bis zur Höhe seiner Einlage.

Es gibt allerdings auch noch eine spezielle Form bei den Schiffsbeteiligungen, die als Partenreederei bezeichnet wird. Dabei haftet der Anleger nicht nur mit seiner Einlage, sondern zusätzlich noch mit seinem Privatvermögen für wirtschaftliche Verluste des Schiffsbetriebes. Diese Anlageform ist also hochspekulativ und nur für Investoren geeignet, die sich in diesem Wirtschaftszweig wirklich gut auskennen.

Zu beachten ist auch, dass die Emission von Schiffsbeteiligungen keiner staatlichen Kontrolle unterliegt. Lediglich der Verkaufsprospekt wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht überprüft. Allerdings handelt es sich dabei um eine Formale Prüfung, ob alle vorgeschriebenen Inhalte vorhanden sind. Eine qualitative Bewertung des Inhaltes erfolgt nicht.

Wer sich als Laie für die durchaus großen Renditechancen einer Schiffsbeteiligung interessiert, ist in erster Linie auf fachlichen Rat eines Bankberaters oder eines freien Vermittlers angewiesen. Und auch dann sind diese geschlossenen Fonds eher für gut Verdienende geeignet, die größere Summen steuergünstig anlegen wollen, ohne dass ein schneller Gewinn garantiert ist.

Schiffsbeteiligungen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Hier finden Sie Informationen zu geschlossenen Fonds, der bevorzugten Kapitalanlageform bei den mit hohen Renditechancen versehenen Schiffsbeteiligungen

Stichwörter

Geschlossene Fonds Schiffsbeteiligung, Geschlossene Fonds Schiffbeteiligung, Geschlossene Schiffsfonds, Geschlossene Schifffonds, Fonds Schiffsbeteiligung, Partenreederei Schiffsbeteiligung, Kommanditgesellschaft Schiffsbeteiligung, Sekundärmarkt Schiffsbeteiligungen