Schiffsbeteiligungen für Containerschiffe - Schiffsbeteiligung mit Containerschiff & Frachtschiffe

Schiffsbeteiligungen für Containerschiffe sind eigentlich die bekannteste Fondsart, wenn es um Investments in eine Schiffsbeteiligung geht. Der Containerverkehr hat sich mittlerweile zum wichtigsten Transportbereich im internationalen Seeverkehr entwickelt und ist damit auch für Schiffsbeteiligungen besonders interessant. Daneben gibt es als beachtenswerte Schiffsformen noch die Massengutfrachter, die vor allem für den Transport von Rohstoffen oder Getreide eingesetzt werden und die Tankschiffe. Aber Container bieten vor allem den Vorteil, dass Waren in einer Einheit vom Absender bis zum Empfänger gelangen können. Ohne dass die Umladung von einem Transportmittel auf ein anderes, also z. B. vom Schiff auf die Straße, allzu viel Zeit in Anspruch nimmt.

Es gibt verschiedene Arten von Containern, auch Spezialcontainer für Flüssigkeiten oder für Autos. Die am meisten gebräuchliche Standardform ist jedoch der so genannte ISO-Container. Es gibt dabei zwei verschiedene Größen, mit 20 Fuß und mit 40 Fuß Länge. Für den ersteren findet sich meist die Bezeichnung TEU (Twenty-foot Equivalent Unit).Diese Maßeinheit hat sich auch für die Definition der Kapazität von Containerschiffen eingebürgert. Es wird jeweils die Anzahl der TEUs angegeben, die ein Schiff laden kann.

Schiffsfonds investieren oft ganz gezielt in Containerschiffe. Im globalisierten Weltmarkt mit seinen hohen Forderungen nach Transportkapazitäten ist die Nachfrage nach zusätzlichen Containerschiffen ungebrochen. Fortwährend werden neue und größere Schiffe gebaut. Auch die Einwerbung langfristiger Charterverträge stellt keine großen Probleme dar. Deshalb sind gerade im Containerverkehr hohe Renditen zu erwarten und verhältnismäßig sichere Kapitalanlagen möglich.

Das hohe Transportaufkommen ermöglicht den Bau immer größerer Containerschiffe. Allerdings sind der Größe auch sehr praktische Grenzen gesetzt durch die Erreichbarkeit wichtiger Häfen und die Passierbarkeit der großen Wasserstraßen. Deshalb ist heute die so genannte Panamax Klasse zu einem Standard der Containerschiffe geworden. Diese Schiffe mit einer Ladekapazität von etwa 4300 Standardcontainern von 20 Fuß Länge können nämlich sowohl den Panamakanal als auch den Suezkanal durchfahren. Damit sind sie für nahezu alle wichtigen Schiffahrtsrouten geeignet und können auch alle für den Welthandel bedeutsamen Häfen anlaufen.

In jedem Fall sind Containerschiffe eine wesentliche Stütze des internationalen Güterverkehrs. Die Investition in Schiffsfonds, die auf Containerschiffen basieren, ist damit eine sehr attraktive Kapitalanlage, wenn es sich um gute Schiffe zu marktgerechten Preisen und mit langfristigen Charterverträgen handelt.

Schiffsbeteiligungen

Über diese Seite

Zusammenfassung

Erfahren Sie hier wie Sie in Schiffsbeteiligungen für Containerschiffe investiren können und so eine herausragende Rendite erwirtschaften. Schiffsbeteiligung Containerschiff.

Stichwörter

Containerschiff Schiffsbeteiligung, Panamax Klasse Containerschiffe, Container Schiff Schiffsfonds, Schiffsbeteiligung Containerschiff Tipps, Schiffsbeteiligung Containerschiffe, Schiffbeteiligungen Frachtschiffe